Nudeln mit Kürbis-Tomaten Sauce, Granatapfel -und Pinienkernen

Zutaten:

  • 1 Hokkaido oder Butternut
  • 2 kleine Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • Thymianzweig
  • Ingwer
  • (3/4l Gemüsebrühe falls man aus einer Hälfte des Kürbis eine Kürbiscremesuppe machen will )
  • 1/2 Glas getrocknete Tomaten in Öl
  • 100ml trockener Weißwein
  • Pinienkerne
  • Granatapfel

Den Kürbis waschen, entkernen und in kleine Streifen oder Würfel schneiden. Der Butternuss muss natürlich im Gegensatz zum Hokkaido geschält werden.
Die Zwiebel, Knoblauchzehen und Ingwer klein schneiden und mit Butter in der Pfanne glasig dünsten.
Mit Pfeffer und Salz würzen. Thymianzweig dazu legen.
Die getrockneten Tomaten ebenfalls klein schneiden, das abgetropfte Öl mit in die Pfanne geben
Den geschnittenen Kürbis in der Pfanne mit anrösten und mit etwas Weißwein ablöschen.

Option: Man kann auch die Hälfte der Masse dazu verwenden, eine Kürbiscremesuppe als Vorspeise zu kochen.
Bei der Entscheidung, eine Kürbiscremesuppe aus der anderen Hälfte des Kürbis zu machen, reicht es natürlich, wenn man eine Hälfte nur in ein paar große Stücke zerschneidet. Dazu nach dem Anrösten der Kürbisstücke mit etwas Weißwein ablöschen und mit Brühe aufgießen. Kurz aufkochen und 20min köcheln lassen.
Danach mit einem Stabmixer alles fein pürieren.

Backofen auf ~150° vorheizen, Pinienkerne auf ein Backpapier legen und bis zum gewünschten Bräunegrad anrösten. Granatapfel auf der Tischplatte walken bis man kein „Knacken“ mehr hört. Die Fruchtkerne sollten sich dann besser lösen lassen. Die Fruchtkerne auslösen und auf einer Küchenrolle ablegen.

In der Zwischenzeit Nudeln kochen.
Währenddessen könnte man schon die Suppe als Vorspeise essen, garniert mit einem Esslöffel Saure Sahne und einem Schuß Kürbiskernöl.

Die gerösteten Pinienkerne in die Pfanne unterrühren und dann auf die Nudeln geben. Mit den Granatapfelkernen garnieren, etwas mit Kürbiskernöl beträufeln, frisches Basilikum, oder Petersilie obenauf.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.